projekte

Symposion Dürnstein 2014

Die Krise und das Gute Leben

Das Symposion Dürnstein widmete sich von 6. bis 8. März 2014 zum bereits dritten Mal wichtigen gesellschaftspolitischen Themen, welche aus philosophischen, theologischen, soziologischen, ökonomischen und naturwissenschaftlichen Blickpunkten beleuchtet werden.

Unter der Leitung von Ursula Baatz, die auch für das Programm verantwortlich zeichnete, diskutierten ExpertInnen aus den verschiedensten Bereichen - u.a. aus Wirtschafts- und Naturwissenschaft, Philosophie, Recht, Raumplanung und Religionen - über das Thema "Die Krise und das Gute Leben". Im Zentrum stand angesichts der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen ethische, politische und kulturelle Vorstellungen vom guten Leben verwirklicht werden können.

"Die konkreten Bedürfnisse, um die es geht, sind sehr divergent. Familien mit Kindern haben andere Bedürfnisse und Möglichkeiten als etwa Menschen im Alter oder an der Schwelle zum Tod. Politik und Wirtschaft setzen eigene Prioritäten. Die Suche nach dem Guten Leben beginnt für viele Menschen heute mit der Suche nach guter Arbeit. Was macht gute Arbeit aus? Und wofür wollen wir arbeiten? Welche Ansprüche und Rechte sind notwendige Voraussetzungen fürs Gute Leben? Bieten Religionen Hilfe oder sind sie Hindernis für gutes Leben? Das sind entscheidende Fragen für die Zukunft", so die Kuratorin und Moderatorin Ursula Baatz zur Intention des Symposion Dürnstein 2014.

Zu den prominentesten internationalen RednerInnen des Symposions zählten u.a. der Chefvolkswirt der tschechischen Handelsbank Tomáš Sedláček (Professor an der Karls-Universität Prag), Robert Lord Skidelsky (Professor em. für Politische Ökonomie, Universität Warwick), Adelheid Biesecker (Professorin em. für Wirtschaftswissenschaften, Universität Bremen), Markus Hengstschläger (Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik,  MedUni Wien), Michaela Moser (Vizepräsidentin des Europäischen Armutsnetzwerkes) und Robert Pfaller (Professor für Philosophie, Univ. f. Angewandte Kunst Wien).

Das Symposion Dürnstein wird von der NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) in Kooperation mit der Universität für Weiterbildung. Donau-Universität Krems und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems veranstaltet und findet seit 2012 im Prälatensaal, Stift Dürnstein, in der Woche des Aschermittwochs statt.

HOMEPAGE
FACEBOOK

Fotocredit: www.uschioswald.at

PR & Pressearbeit: a r t : p h a l a n x