Kulturmanagement und -consulting, Kultur-PR

Struktur und Organismus 2011 – 2014

Ein alter Marillengarten in der Wachau diente als Ort für diese ungewöhnliche Ausstellung zeitgenössischer Kunst.


Auftraggeber

Wachau 2010plus / Land NÖ


Projekt

Seit je her ist der Garten Projektionsfläche für Sehnsüchte und verklärte Utopien. Ein lebendiger Organismus, auf den die eingeladenen Künstler_innen, darunter Tue Greenfort (DK), Dan Peterman (USA), Rob Pruitt (USA), Aki Sasamoto (JP/USA), Hans Schabus (A), Rirkrit Tiravanija (THA) oder Rita Vitorelli (A) reagierten und vice versa. Der Marillengarten der Schnapsbrennerei Kausl in Mühldorf/Wachau bot den idealen Rahmen für das Ausstellungsprojekt, das als Teil der Regionalinitiative Wachau 2010plus durchgeführt wurde.


Leistung

Für das Projekt, das sich über einen Zeitraum von vier Jahren erstreckte, übernahm art:phalanx die Kuratorenschaft (Stefan Tasch), das Projektmanagement, die Produktion und Pressearbeit. Das Projekt wurde 2012 mit dem Kultursponsoring-Preis maecenas ausgezeichnet.


Impressionen

Pressestimmen

„Der Ausstellungsort ist wahrlich ungewöhnlich, dafür aber umso origineller, weil zum Thema passend: Besonderheiten des Gartens und der Region. Vier Künstler stellen ihre Werke in einem alten Marillengartl zur Schau“.

Kurier Freizeit

„Kunst entschleunigt sich. Kein Revival der Landschaftsmalerei: Das Projekt Struktur&Organismus bringt Kunst zur Marille und Künstler zurück in die Wachau“.

Der Standard