projekte

portraittheater

Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar
Eine Koproduktion von portraittheater und Theater Drachengasse

Das portraittheater hat sich zum Ziel gesetzt, Personen, die durch ihr politisches, philosophisches, wissenschaftliches oder künstlerisches Wirken oder andere besondere Leistungen eine herausragende Rolle in der Gesellschaft erreicht haben, einem breiteren Publikum durch künstlerische Darstellung vorzustellen. Einen Schwerpunkt bildet die Porträtierung von herausragenden Frauen, um deren Wirkung oder Bedeutung in der Öffentlichkeit besser sichtbar zu machen. Der Verein strebt dabei die einfach verständliche Vermittlung von Wissen mittels kreativer Ausdrucksformen, insbesondere des Schauspiels, des Films und anderen Formen der darstellenden Kunst, an.

In der Produktion Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar verkörpert Anita Zieher drei herausragende Pionierinnen, die exemplarisch für die Errungenschaften von Frauen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich stehen: die zweifache Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität Marie Curie, die österreichische Atomphysikerin Lise Meitner und die Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr mit der Entwicklung des Frequenzsprungverfahrens. Ausschnitte aus ihren Leben, Erfolgen und Hindernissen verflechten sich bei diesem Theaterstück mit den Forschungsinhalten und der Leidenschaft für ihr Tun.

(Text: portraittheater)

Medienarbeit Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar: a r t : p h a l a n x

Fotocredit: © Reinhard Werner