projekte

Polnisches Jahr in Österreich

Von April 2002 bis März 2003 sind polnische Kunst und Kultur in renommierten Museen, Galerien, Konzertsälen und Theatern, sowie auch in Veranstaltungsorten abseits des Mainstream in Wien, Linz, Graz, Salzburg und Innsbruck zu Gast: Das „Polnische Jahr in Österreich 2002” ist mit ca. 90 Kulturveranstaltungen die größte Präsentation polnischer Kultur im Ausland.

Das Programm soll den Österreichern die interessantesten Ideen und Trends in der polnischen Kultur, Kunst und Wissenschaft vermitteln.

Ausstellungen, Konzerte, Theatervorstellungen, Filmvorführungen, literarische Treffen, Tagungen und wissenschaftliche Seminare werden in Zusammenarbeit mit führenden österreichischen Kulturinstitutionen wie dem Kunsthistorischen Museum, dem Leopold-Museum in Wien und der Kunsthalle Wien erarbeitet. Politische Treffen, wissenschaftliche Tagungen, polnisch-österreichische Wirtschaftsseminare sowie Werbeveranstaltungen für Polen als Reiseland begleiten das kulturelle Programm.

Neben den intellektuellen und politischen Eliten soll vor allem auch die breitere Öffentlichkeit, speziell ein junges Publikum angesprochen werden.

Die Schirmherrschaft der Staatspräsidenten Dr. Thomas Klestil und Aleksander Kwasniewski verleiht dem Polnischen Jahres in Österreich 2002 vor allem auch eine politische Dimension. Das Aufzeigen des polnischen Beitrags zum Welt- und europäischen Kulturerbe und die Erinnerung an die geschichtliche Bindung zwischen Österreich und Polen sollen dazu beitragen, die auf beiden Seiten bestehenden Stereotypen und Vorurteile abzubauen und einen intensiven Dialog in Gang setzen.

PR & Pressearbeit, Marketing-Consulting: a r t : p h a l a n x - Heide Linzer, Kristina Lindenthal