projekte

Das Wiener Kindertheater

Theater von Kindern für Kinder und Erwachsene

Das Wiener Kindertheater ist das einzige Theater Wiens, in demnur Kinder und Jugendliche auf der Bühne stehen. 1994 von Sylvia Rotter gegründet, bringt das Wiener Kindertheater seit 1996 jedes Jahr eine große Hauptproduktion sowie weitere kleinere Nebenproduktionen heraus. Das Besondere ist, dass hierfür nicht spezielle Kinderstücke gewählt werden, sondern Werke der klassischen oder neueren Theaterliteratur.

In diesem Jahr wird der „Der Talisman“ von Johann Nepomuk Nestroy gespielt. Das Stück wird vom 10. - 20. September 2009 im Studio Molière, 1090 Wien zu sehen sein. I

m Jahr 2008 brachte das Wiener Kindertheater Shakespeares „Wie es Euch gefällt“ auf die Bühne. Entsprechend dem bewährten Konzept des Wiener Kindertheaters wurde das Stück von Sylvia Rotter (Regie) und ihrem aus internationalen Künstlern bestehenden Team mit Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen im Kollektiv erarbeitet. Die 120 mitwirkenden Kinder durften sich ihre Rolle selbst aussuchen und erstellten gemeinsam eine eigene Textfassung. Auf diese Weise entstand eine professionelle Inszenierung, die Erwachsene wie Kinder hellauf begeisterte.

Die großen Erfolge der jährlichen Aufführungen sind jedoch eigentlich nur ein Nebenprodukt der Aktivitäten des Wiener Kindertheaters. „Sprache statt Gewalt“ - unter dieses Motto hat Sylvia Rotter ihr Konzept gestellt. Hauptanliegen ist es, durch die kontinuierliche Theaterarbeit die Persönlichkeit und die Entwicklung der Kinder zu fördern. „Ich will, dass die Kinder hier fürs Leben lernen – Teamgeist, Auftreten, Redegewandtheit, Kreativität“, so Intendantin Rotter, die für diese Arbeit eine eigene Methode entwickelt hat.

Im Januar 2008 hat Sylvia Rotter gemeinsam mit Prof. Dr. Max Friedrich (Universitätsklinik für Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters) und Dr. Brigitte Sindelar von der Sigmund Freud PrivatUniversität eine Bildungsinitiative mit dem Titel „Schule für das Leben“ gegründet, die sich mit den Möglichkeiten und den Auswirkungen der Integration von Kunst und Kreativität in den Schulunterricht bzw. in die Ausbildung von Lehrlingen befasst. Erste Ergebnisse dieser aufwändigen Studie liegen bereits vor (getestet wurden SchülerInnen im Grundschulalter), und derzeit wird die Fortsetzung des Projekts, die Arbeit mit zwölfjährigen Schülerinnen und Schülern, vorbereitet. Ziel dieser Initiative ist es, einen Maßnahmenkatalog für die Implementierung theaterpädagogischer Arbeit in den Schulunterricht und in Ausbildungsprogramme zu erstellen und zu publizieren.

2007

www.wienerkindertheater.com

www.schulefuerdasleben.org

PR & Pressearbeit, Marketing-Consulting, Fundraising, Redaktion der Publikation zur Bildungsinitiative: a r t : p h a l a n x

Fotocredit: Ditz Fejer