projekte

ADEBAR / KUBELKA

Oktober 2003, 20:30h, Tanzquartier Wien / Halle G

Choreografie: Christine Gaigg

Musik: Nax Nagl

Raum / Licht: Philipp Harnoncourt

TänzerInnen: Robert Jackson // Barbara Motschiunik // Jenny Roche // Liz Roche // Davide Terlingo

Live Musik: Berndt Thurner (Schlagwerk) // Reinhold Brunner (Klarinette)

Kostüme: Linda Redlin

Produktionsleitung: Maria Derntl

besonderer Dank an: Peter Kubelka

Eine Koproduktion von 2nd Nature Dance Group und TanzquartierWien in Kooperation mit Viennale. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Wien und BKA Kunstsektion. Dank an das Österreichische Filmmuseum.

ADEBAR / KUBELKA gründet auf Parallelen, Kontrasten, Synchroni-täten und Asynchronitäten zweier Kunstformen: Film und Tanz. Christine Gaigg bringt ihre bisherige Arbeit als Choreografin in ein direktes Spannungs-verhältnis zum Werk des bekannten österreichischen Filmemachers Peter Kubelka.

In seinen als „metrische“ Filme bekannt gewordenen Avantgarde-Filmen der 50er und 60er Jahre besticht die Bearbeitung des Filmmaterials durch höchst artifizielle strukturelle Organisation. Ausgehend vom Film ADEBAR (1957) beschäftigt sich Christine Gaigg mit der Suche nach der Essenz von Bewegung analog zu Kubelkas Suche nach der Essenz von Film. Kubelka begreift das Filmmaterial skulptural und auf der Ebene der Montage kreiert er Partituren ähnlich wie in der Musik. Die strukturelle musikalische Organisation von sowohl Kubelkas als auch Gaiggs Arbeit wird durch den österreichischen Komponisten Max Nagl aufgenommen und bietet eine weitere spannende Ebene der interdisziplinären Auseinandersetzung.

Peter Kubelka war aktiv in den Arbeits- und Probenprozess von ADEBAR / KUBELKA eingebunden.

Management, PR & Pressearbeit: a r t : p h a l a n x / Heide Linzer, Hans-Peter Wipplinger

Foto: Michael Rausch-Schott